Publikationen

1989
“Kindheit und Exil”
PSZ-Jahresbericht

1991
“Therapie mit Kindern und Jugendlichen im PSZ Düsseldorf”
PSZ-Jahresbericht

1992
“Stellungnahme zur sozialtherapeutischen Arbeit mit Kinderflüchtlingen”
PSZ-Jahresbericht

“Solange draußen nur einer an dich glaubt…”
Erzählung über die ersten zwei Sitzungen mit einem Folterüberlebenden aus der Tür­kei, in: WIE KANNST DU HIER LEBEN – Beiträge aus fünf Jahren PSZ Arbeit 1987-1992

“Zur Therapie von Kinder- und jugendlichen Flüchtlingen”
in: WIE KANNST DU HIER LEBEN – Beiträge aus fünf Jahren PSZ Arbeit 1987-1992

“Kindheit und Exil – Zur psychosozialen Situation und Therapie minderjähriger Flüchtlinge”
Broschüre, Hg.: PSZ Düsseldorf

1993
“Mit dem Rücken zur Wand – Zur Situation von FlüchtlingsberaterInnen”
Jahresbericht PSZ

“Im Schatten des Leids verliert sich die Zukunft – zur Therapie ausländischer Flüchtlinge mit extremen Gewalterfahrungen”­-
in: Information des Ev. Fachverbandes Behindertenhilfe im Rheinland 2/1993

1994
“Die psychosoziale Situation von Flüchtlingen und FlüchtlingsberaterInnen”
in: Dokumentation zur Arbeits- und Informationstagung des deutschen Caritasverban­des für Mitarbeiter in den Sozialdiensten für Flüchtlinge, 14.-15. Dez. 1993, Münster, Diözesan-Caritasverbandes in NW 1994

“Kumar oder ‘Der Abschied ist von überall aus möglich”,
in: nah und fern, Material- und Informationsdienst für ökumenische Ausländerarbeit, Nr. 16, Berlin 1994

1995
“Wir sind richtige Flüchtlinge”
Kurzvortrag, gehalten auf der Mitgliederversammlung des PSZ 1994
PSZ Jahresbericht

“Wir sind richtige Flüchtlinge”
erweiterte Fassung des Kurzvortrags der Mitgliederversammlung des PSZ 1994,
in: Bericht über den Workshop “Nachbereitung von Einsätzen in der Humanitären Hilfe, insbesondere im Hinblick auf die Reintegrationshilfen für zurückgekehrte Helfer”, AT-Verband in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsstab Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Bonn 1995

“Die Zeit heilt keine Wunden  -Anmerkungen zur psychosozialen Situation von Kinder- und jugendlichen Flüchtlingen”
in: pro Jugend, Fachzeitschrift der Aktion Jugendschutz, Ausgabe Bayern Nr. 2/95

“Kinder und Jugendliche auf der Flucht”
in: DIAKONIE, Zeitschrift des DW der EKD und des Europäischen Verbandes für Dia­konie, Nr.4, Juli/August 1995

“Die besondere Situation ‘unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge”,
in: Handbuch der Sozialarbeit, Hg. A. und D. Loeper, Loeper-Verlag Karlsruhe, 1995

“Erstgespräch und Therapie bei Flüchtlingskindern”,
in: Handbuch der Sozialarbeit, Hg. A. und D. Loeper, Loeper-Verlag Karlsruhe, 1995

1996
“Wir sind richtige Flüchtlinge…”
überarbeitete und erweiterte Fassung des gleichnamigen Vortrags,
in: PSZ-Jah­resbericht 1996

“Mir wurde ein zweites Leben geschenkt”
Pädagogische Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingskindern
Zusammenfassung von Fragen und Antworten im Rahmen eines Workshops für päd. Fachkräfte in Schule, Heim und Beratung durch Silvia Lemke,
in: PSZ – Jahresbericht 1996

1997
“Kinder leiden anders…” – Anmerkungen zur Gestalttherapie mit Kinder- und ju­gendlichen Flüchtlingen,
in: Handbuch der Sozialarbeit, Hg. A. und D. Loeper, Loeper-Verlag Karlsruhe 1997

“Die Zukunft aber ist so weit entfernt…” – Psychologische Aufarbeitung von Fluchttraumata – Möglichkeiten und Grenzen,
in: Tagungsbericht zur Tagung “Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlin­gen in der Bundesrepublik Deutschland” (24.03.-26.03. in Hofgeismar) des Arbeitskrei­ses UMF der freien Wohlfahrtsverbände in Bayern, 1997

1998
“Die Welt hat mich kehrvert gemacht”
in: Allein in der Fremde – Beiträge zur gleichnachmigen Fachtagung der Fachhoch­schule Postdam und IGFH vom 16.-18.04997, Hg. K.Weiss & P. Rieker, Waxmann-Verlag, Münster, New York, München, Berlin, 1998

“…und da war es ihm, als sei ein Pfad entstanden…” – Therapie und Umgang mit extremtraumatisierten Kindern ,
in: Dokumentation zur gleichnamigen Fachtagung im PSZ Stuttgart, Hg. Diakonisches Werk Baden-Würtemberg März 1998,

1999
„Wenn Träume zerplatzen und … zu Traumata werden – Psychosoziale Situation und Behandlung extremtraumatisierter minderjähriger Flüchtlinge“
in: Tagungsbericht zur BAG JAW Tagung „Flucht nach vorn“, 24./25.November 1998 in Bonn, April 1999

„Aus der Leere ist kein Leben zu schöpfen“, Sobotta / Karmisevic
in: Laßt uns das LEBEN leise wieder LERNEN – Anregungenfür die Arbeit mit Flüchtlingsfrauen Bd. V, Hg. Diakonisches Werk dEKD, Stuttgart 1999

„’Die Kirche muß im Dorf bleiben’ oder ‘Von der Notwendigkeit einen Reitunfall von einem Massaker zu unterscheiden’ – Kritische Anmerkungen zum Umgang mit PTSD – Diagnosen und zur körperorientierten Gestalttherapie extremtraumatisierter Flüchtlinge“,
in: PSZ: AUSDRUCK 1/99, Tätigkeitsbericht für das Jahr 1998, Düsseldorf, 1999

„Dolmetscherinnen in der Therapie mit minderjährigen Flüchtlingen“ – zur Be­deutung des Dolmetschereinsatzes in der psychosozialen Arbeit und Therapie mit Kinderflüchtlingen, Sobotta / Karmisevic
Handbuch Kinderflüchtlinge, Hg. Institut für soziale Arbeit e.V. (ISA), Münster, 1999

„Alte Heimat – Neue Heimat“ – Zur Betreuung ausländischer Jugendlicher
demnächst in: Dokumentation zur gleichnamigen Fachtagung des Landesjugendamtes zur Jahrestagung der INSPE-Rheinland, 19. – 21.05.1999 in Königswinter, Köln 1999

„Verbrannte Seele“
Film des WDR / Terra Media Corp.
Johannes Gulde und Stefanie Landgraf

Deutschland 1999, 29 Min.
Der Film erzählt die Geschichte zweier schwer traumatisierter minderjähriger Flüchtlinge aus Bosnien und der therapeutischen Arbeit im PSZ Düsseldorf unter den Bedingungen eines anhaltend unsicheren Aufenthalts.